Vom Porsche zum i3 #4 – es sollte schon ein deutscher Autobauer sein

„Also, wenn Jaguar kein vernünftiges Auto mehr baut, dann könnten wir mal einen deutschen Autobauer nehmen.“ – so unser Credo. Wer kommt dann in Frage: BMW, Daimler, Audi, VW, Porsche.

Der VW-Händler und der Audi-Händler waren so unfassbar unfreundlich, dass wir auf dem Absatz wieder kehrt gemacht hatten. Die hatten beide keine Lust, uns ein Auto zu verkaufen und uns dahingehend zu beraten. Bei Daimler wird man wenigstens gut empfangen und beraten. Diverse Probefahrten später mit diversen Modellen brachte uns dazu, keinen Mercedes zu nehmen. Grund hierfür ist das in die Jahre gekommene User-Interface im Auto -> es sieht aus wie iOS 2. Und so richtig modern sehen die Fahrzeuge von außen ebenfalls nicht aus.

Also dann auf zu BMW. Die haben wenigstens ein echt elektrisches Fahrzeug im Programm – den i3.

Wir drehten eine Runde und das war schon toll – superschnell im Antritt, sehr leise, aber mit einer Reichweite von ca. 150km und das war uns dann zu wenig. Das Leasing-Angebot war ne Frechheit und so marschierten wir dann zu Porsche …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.