BMW I3 -> LUXUS PUR #10 – den Platz im Kofferraum vergrößern

Keine Frage – superüppig ist der Kofferraum im BMW i3 leider nicht. Auch der Frunk (vorderer Stauraum) reicht mal eben für 2 Kabel. Natürlich können die Rücksitzbänke umgelegt werden und so entsteht in der Tat eine tolle Zulademöglichkeit.

Nun ist es aber so: Als der BMW i3 im Jahre 2013 auf den Markt kam, konnte man aufgrund der bescheidenen Akkugröße einen Zusatzmotor (REX) mit kaufen. Der hatte dann noch nen kleinen Tank und so hatte man zusätzliche Reichweite durch einen Verbrennungsmotor. Inzwischen ist der Akku mit ca. 42 kWh brutto ausreichend groß und die REX-Version des i3 wurde eingestellt.

Der nunmehr vakante Platz, an dem der Verbrenner eingebaut war, müsste aber noch vorhanden sein, dachte sich der Nürnberger Wolfgang Kern und er fand ihn. Daraus ist seine Kofferraumerweiterung entstanden:

(https://wokeby.de/produkt/bmw-i3-kofferraumerweiterung/)

Und diese ist schlicht genial. Zwar sind es „nur“ 35 zusätzliche Liter Ladevolumen, aber darin kann man nen ganze Menge verstauen.

So habe ich nun folgende Dinge dort untergebracht:

• Ladeadapter für 230 V Steckdose

• 10 m Verlängerungskabel

• Warndreieck

• Warnwesten

• Erste-Hilfe-Tasche

• BMW i3 Handbuch

• BMW Reifen Mobility Set

Und wie man auf dem Foto sieht, bietet die Kofferraumerweiterung noch zusätzlichen Stauraum. Damit konnte ich den vorderen Stauraum entlasten und habe dort nur noch das Typ2-Kabel untergebracht, das ich häufig benötige und mir hier im Frunk schneller im Zugriff ist.

(Frunk des BMW i3 mit einem Typ2-Kabel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.